Die Zahlen in den Kreisen bedeuten folgendes:

- In der Reihe am Kanal sollen zunächst 2 Satteldachhäuser entstehen, dann 8 Häuser mit geneigtem Dach (wobei Pultdächer nach der textlichen Festsetzung ausgeschlossen sind), mit maximalen Firsthöhen von 9,5m bei den Satteldächern und 11 m bei den 2 - geschossigen Häusern mit geneigtem Dach. Das entspricht im wesentlichen den Festsetzungen im alten Bebauungsplan Wienkamp 1. Insofern wurde hier unserer Forderung, die Festsetzungen des alten Planes zu übernehmen, nachgekommen. 

- Am Dümmer sind zunächst 4 Häuser mit 2 Geschossen geplant, geneigtes Dach mit Dachneigung von 35-45 Grad - hier wird zwar von Wienkamp 1 abgewichen, da man sich an die bisher  vorgeschriebene Firsthöhe von 9,5 m hält, sollte das tolerabel sein.

- Die beiden Mehrfamilienhäuser werden ein flacheres Dach bekommen und 3 geschossig sein, insofern werden diese Häuser völlig anders aussehen, was städtebaulich nicht glücklich ist. Es wäre ohne Probleme möglich gewesen, 5-6 kleinere Wohnungen auch in einem Haus mit den Abmessungen wie im Gebiet WA 2 unterzubringen. Aber der Investor möchte das nicht.  

Kleingedrucktes :

Wenn man sich den Plan genau ansieht, sieht man dort Höhenangaben bei der Straße.

Die Straße wird auf eine Höhe von durchschnittlich 58,2 m aufgefüllt. Das Gelände ist in diesem Bereich jetzt durchschnittlich 57,3 m hoch. Das heißt: man wird im Bereich der Straße ca. 80-100 cm anfüllen, teils sogar noch mehr. Was das für den Baustellenverkehr bedeutet, das haben wir mal ausgerechnet.