In den Jahren 2013 bis 2015 wurden die Hochwassergebiete festgesetzt, d.h. die zuvor ermittelten Gebiete (linkes Bild  von ca. 2011-2012 ) wurden dann in ein einheitliches Kartenwerk übertragen und im Internet veröffentlicht. (www.flussgebiete.nrw.de).

Mit Erstaunen konnte man 2013 auf den im Internet veröffentlichten Karten den Kartenausschnitt rechts finden - die Grenze des Hochwassergebietes war genau dorthin gewandert, wo die Grenze des geplanten Baugebietes war.

 

2011-2012                                                                                 2013



Die folgende Darstellung zeigt, in welchem Ausmaß die Grenze des Überschwemmungsgebietes wanderte, und um wieviel das geplante Baugebiet dadurch vergrößert wurde.

Wie es dazu kam, und wie es dann später dazu kam, dass die Grenze des Überschwemmungsgebietes sich jetzt wieder dort befindet, wo sie ursprünglich war und auch hingehört, dazu können wir gerne persönlich Auskunft geben.