Das ist der derzeit am meisten gefährdete Bereich von Senden - zwischen Münsterstrasse und B 235. Hier stehen einige Gebäude eindeutig im Hochwassergebiet.

Um Überschwemmungen im Ortszentrum zu vermeiden, ist es notwendig, in den davor (gewässer-aufwärts, in diesem Fall Richtung Osten) Retentionsräume zu schaffen, in die das Wasser ausweichen kann. Sinnvollerweise wären solche Rentionsräume für den Dümmer im Abschnitt zwischen B 235 und dem DEK einzuplanen.


Diese Bilder zeigen links den Dümmer im Ortskern bei normalem Wasserstand - rechts dann nach einigen Tagen stärkerem Niederschlag - ein wenig mehr Wasser und es kann zu Schäden an den angrenzenden Häusern kommen.